Digitale Luftfahrt Bibliothek
Hauptseite der Digitalen Luftfahrt Bibliothek

Die ersten Flugplätze sowie Landeplätze und Flughäfen in Deutschland

Quelle: Heinz Erblich, Fliegerschule, 2. Auflage, Autotechnische Bibliothek, Band 50, Berlin, 1915, S. 174-181

Bei den nachstehenden Seiten handelt es sich nicht um ein reguläres Luftfahrthandbuch, da dieses Buchformat im Jahre 1914/1915 noch nicht in der Fliegerei bekannt war. Vielmehr hat Heinz Erblich mit seinem Buch, das den Titel „Fliegerschule. Was muß ich wissen, wenn ich Flieger werden will. Ein Lehr- und Handbuch für den Flugschüler“ alle im Jahre 1915 bekannten Flugplätze, Landeplätze und Flughäfen erstmals vollständig und übersichtlich aufgelistet.

Diese Übersicht ist somit eine belastbare Literaturquelle bzw. ein Nachweis dafür, wo vor über 100 Jahren die ersten Flugfelder in Deutschland entstanden waren. Insgesamt werden 62 Fluggelände, teilweise Truppenübungsplätze und Exerzierplätze, aufgelistet und kurz beschrieben.


Heinz Erblich, Fliegerschule - Beschreibung der ersten Flugplätze, Landeplätze und Flughäfen in Deutschland

Heinz Erblich, Fliegerschule - Beschreibung der ersten Flugplätze, Flugfelder, Fluggelände und Flughäfen in Deutschland

Heinz Erblich, Fliegerschule - Beschreibung der ersten Flugplätze, Flugfelder, Fluggelände und Flughäfen in Deutschland

Heinz Erblich, Fliegerschule - Beschreibung der ersten Flugplätze, Flugfelder, Fluggelände und Flughäfen in Deutschland

Heinz Erblich, Fliegerschule - Beschreibung der ersten Flugplätze, Flugfelder, Fluggelände und Flughäfen in Deutschland

Heinz Erblich, Fliegerschule - Beschreibung der ersten Flugplätze, Flugfelder, Fluggelände und Flughäfen in Deutschland

Heinz Erblich, Fliegerschule - Beschreibung der ersten Flugplätze, Flugfelder, Fluggelände und Flughäfen in Deutschland

Heinz Erblich, Fliegerschule - Beschreibung der ersten Flugplätze, Flugfelder, Fluggelände und Flughäfen in Deutschland

Heinz Erblich, Fliegerschule - Beschreibung der ersten Flugplätze, Flugfelder, Fluggelände und Flughäfen in Deutschland

Aus vielen der von Heinz Erblich genannten Flugfelder sind im Laufe der Zeit die heutigen Verkehrsflughäfen entstanden. Andere Landeplätze sind heute längst in Vergessenheit geraten, beispielsweise die alten Flugplätze Altenburg, Augsburg, Berlin-Johannistal, Berlin-Schulzendorf, Berlin-Teltow, Bonn, Bork, Braunschweig, Bremen, Breslau, Bromberg, Burg, Kassel, Chemitz, Köln, Merheim, Kalk-Höhenberg, Butzweilerhof, Danzig, Darmstadt, Döberitz, Dresden, Düsseldorf, Erfurt, Essen-Gelsenkirchen, Flensburg, Frankfurt am Main Rebstock, August-Euler-Flugplatz Frankfurt Niederrad, Freiburg, Hannover Bult-Rennbahn, Hannover Vahrenswalder Heide, Hamburg Groß-Borstel-Fuhlsbüttel, Flugplatz Lurup, Flugplatz Wandsbek, Holten, Karlsruhe Kiel, Kronshagen, Konstanz, Leipzig, Lindenthal-Leipzig, Mockau, Lübeck, Magdeburg, Mainz, Mannheim, Marburg, Metz, Mülhausen, München Puchheim, München Oberwiesenfeld, MÜnchen Schleißheim, Münster Loddenheide, Nürnberg, Oldenburg, Osnabrück, Plauen, Posen, Rendsburg, Saarburg, Schneverdingen, Sennelager, Stettin, Straßburg, Stuttgart, Ulm, Flugplatz Friedrichsau, Flugfeld Lerchenfeld, Ulm Ludwigsfeld, Wanne-herten, Weimar, Wiesbaden, Würzburg oder Zwickau.


© Digitale Luftfahrt Bibliothek | Bibliothekskatalog | Impressum | Datenschutz | Zuletzt aktualisiert am 20. Januar 2022