Digitale Luftfahrt Bibliothek
Hauptseite der Digitalen Luftfahrt Bibliothek

Luftfahrtmedaillen Klassik von 1783 bis 1909

Quelle: Michael Joos

Mit den Brüdern Joseph und Etienne Montgolfier fing die Luftfahrt an. Sie hatten die ersten Aufstiege mit ihrem Heißluftballon in Annonay am 4. Juni 1783 und in Anwesenheit des Königs am 19. September des gleichen Jahres in Paris unternommen. Im Korb fuhren ein Hammel, ein Hahn und eine Ente mit. Am 27. August des gleichen Jahres startete dann Prof. Charles erfolgreich seinen Wasserstoffballon in Paris. Schon sehr bald folgten die ersten Ballonaufstiege mit Passagieren. Das Aufsehen, das die französischen Ballonversuche nicht nur in Frankreich, sondern in ganz Europa erregten, läßt sich mit keinem späteren Ereignis in der Geschichte der Luftfahrt vergleichen. Der Mensch hatte ein neues Terrain betreten. Jean Pierre Blanchard erkennt die Chancen einer ökonomischen Verwertung dieser neuen Technik und führt Ballonstarts mit Volksfestcharakter durch. Mit seiner Frau begann er durch die Länder Europas zu reisen und dort mit großem Erfolg Ballonfahrten zu veranstalten. Jacques Garnerin nahm dieses Geschäftsmodell auf und wurde ebenso erfolgreich. In dieser Zeit entstanden viele Kupfer- und Stahlstiche zu den Ballonaufstiegen. Ebenso Bücher, Medaillen, Plaketten Porzellane und andere Memorabilien. Diese Gegenstände werden auch heute noch sehr eifrig gesammelt. Es ist vor allem die Historie, die all diesen alten Stücken einen besonderen Glanz verleiht.

Zu den frühen Ereignissen in der Luftfahrt existiert bereits sehr viel Literatur, die mit dem Buch „Luftfahrtmedaillen Klassik von 1783 bis 1909“ nicht vermehrt werden soll. Es wird vielmehr der Versuch unternommen, alle Medaillen, Plaketten und Abzeichen, die bildhafte Darstellungen aufweisen oder einen anderen Bezug auf die frühen fliegerischen Ereignisse besitzen, zusammenfassend darzustellen. So umfaßt das Katalogwerk von Michael Joos datierte und undatierte Medaillen, Plaketten und Abzeichen, die seit Beginn der Medaillenemissionen zum Thema Luftfahrt im Zeitraum von 1783 bis einschließlich 1909 hergestellt worden sind.

Neben Ballonfahrten traten zusehends Luftschiffe und Motoflugzeuge, die allesamt unter der heutigen Bezeichnung „Luftsport“ zusammengefaßt werden können. Parallel zu dieser Entwicklung wuchs die Anzahl der einschlägigen Medaillenemission, die heute kaum noch zu überschauen ist. Doch weder in Frankreich noch in Deutschland existiert bis heute ein zusammenfassender Katalog über die emittierten Luftfahrtmedaillen. Mit dem Buch von Michael Joos wird erstmals der Versuch einer Zusammenfassung aller weltweit erschienen Medaillen unternommen. Das Buch „Luftfahrtmedaillen Klassik 1783-1909“ kann direkt beim Autor via E-Mail oder via Telefon 033638 - 60078 erworben werden.


Inhaltsverzeichnis

A) Medaillen nach Jahreszahlen
B) Undatierte Medaillen
    Belgien
    Dänemark
    Deutschland
    Frankreich
    Großbritannien
    Italien
    Österreich
    Russland
    Schweden
    Schweiz
    USA
C) Anonyme Medaillen
D) Religiöse Medaillen
E) Start- und Glückspfennige


Luftfahrtmedaillen Klassik von 1783 bis 1909 von Michael Joos

Luftfahrtmedaillen Klassik von 1783 bis 1909 von Michael Joos

Luftfahrtmedaillen Klassik von 1783 bis 1909 von Michael Joos

Luftfahrtmedaillen Klassik von 1783 bis 1909 von Michael Joos


© Digitale Luftfahrt Bibliothek | Bibliothekskatalog | Impressum | Datenschutz | Zuletzt aktualisiert am 29. Januar 2022